LernWerk „miteinander lernen“

Für Schüler:innen aus herausfordernden Lebenssituationen

„miteinander lernen“ hat das Ziel,  Schüler:innrn entsprechend der Neigung zu zu fördern und damit die Zukunft der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen.
„miteinander lernen“ bietet keine Nachhilfe an, sondern fördert die Schüler individuell in den Basisqualifikationen.
„miteinander lernen“ schult die didaktischen und methodischen Kompetenzen der Lehramtsstudent:innen. Sie erproben Unterrichtskonzepte, lernen Elterngespräche zu führen und Schüler:innen zu begleiten.
„miteinander lernen“ verbindet Kulturen, schafft Vorurteile und Ausgrenzung ab, fördert in ganzheitlicher Sicht, sorgt für eine Zukunft aller Teilnehmenden und ist laut, einzigartig, bunt und fröhlich.
„miteinander lernen“ findet an jedem Samstag (außer in den Ferien) in den Räumen der Evangelischen Familienbildung in Aachen von 10-15 Uhr statt.

Information und Anmeldung: Karin Blankenagel, 0241-5152949  oder karin.blankenagel@ekir.de.

 

NaturErleben auf dem Bauernhof

Die Stadt Aachen stellt aus dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ Gelder zur Überwindung der pandemischen Belastungen der Familien zur Verfügung. Die Evangelische Familienbildung, das „Haus für Familien Aachen“, ist Träger des Projektes.
Der Durchführungsort des Projektes ist der Bauernhof “Gut Poch”.
Der Hof liegt am Rande der Stadt Aachen im Ortsteil Soers. Betriebsleiter ist der Landwirt Christoph Bonnie.
Auf den umliegenden Feldern wird Obst und Gemüse produziert. Die Wiesen sind Grundlage für die ruhige Mutterkuh-Herde. Es gibt außerdem Schafe, einen Spielplatz sowie vermietete Gartenparzellen. Der Bauernhof bietet eine große Erlebniswelt für Eltern und Kinder inmitten der Landschaft.
Wir möchten Familien einen Treffpunkt anbieten und damit verbunden die Natur mit allen Sinnen erlebbar machen.  
Das Gelände und der Hof eröffnen die Möglichkeit zu toben, rennen, entdecken, erforschen, klettern, graben, pflanzen und ernten.
Den Eltern bieten wir bei unseren Kursen aktives Mitmachen und auch Zeit zum Entspannen.
Informationen und Anmeldung: 
Astrid Simons, Projektkoordinatorin „NATURERLEBEN“
Telefon 0157 88913390, willkommen@efam-aachen.de.
Kursort:
Gut Poch, Strüverweg 72, 52070 Aachen.
Buslinie 54, Haltestelle: Aachen-Soers

 

REACT - EU Digitalisierung der Familienbildungsstätten

Die finanzielle Unterstützung aus dem REACT-EU - Europäischer Fond für regionale Entwicklung der EU.
In der Zeit der Corona- Pandemie hat sich gezeigt, dass auch die Digitalisierung notwendig ist, um Familien trotz Kontaktsperre, pandemiebedingter Schließungen oder Begrenzungen zu erreichen, mit ihnen in Kontakt zu bleiben und sie im Alltag zu begleiten. Wir haben gelernt, wie notwendig für alle Familien der Zugang zu funktionsfähigen digitalen Geräten ist. Doch ist er längst nicht selbstverständlich – auch nicht in dieser Zeit. Neben den Internetverbindungen und funktionsfähigen digitalen Endgeräten fehlte es vielen Familien auch oft an digitalen Grundkenntnissen.
Die finanzielle Unterstützung aus dem REACT-EU - Europäischer Fond für regionale Entwicklung der EU hilft uns, eine zeitgemäße Grundlage für eine Digitalisierung zu schaffen, die im Haus den Besucher*innen direkt zugängig gemacht wird. Es finden bereits PC-Kurse für Mütter von Müttern, digitale Lernförderung und digitale Lernwerkstätten statt. Deutschkurse, Sprachkurse und Kommunikationskurse nutzen die Geräte direkt, nachdem diese unser Haus erreicht haben. Die Förderung hilft uns dabei, unsere Angebote im digitalen Bereich auszubauen, zu erweitern und an die vielfältigen Bedarfe der uns anvertrauen Familien anzupassen. Mittlerweile arbeiten sehr viele Referent*innen z.B. mit den Smartboards. Es hat sich bereits herausgestellt, dass diese Smartboards, eine große Bereicherung für alle Besucher*innen und Referent*innen unseres Hauses sind.
Wir bedanken uns beim Land NRW und allen Verantwortlichen für diese einmalige Chance.

 

Gesunde Familiengrundschulen

Förderprogramm "kinderstark - NRW schafft Chancen"

Seit dem 10. Juli 2020 fördert das Land NRW im Rahmen des Förderprogramms „kinderstark - NRW schafft Chancen“ zum weiteren Aufbau der Präventionsketten in Aachen das Projekt „Gesunde Familiengrundschule Aachen“. An derzeit acht Standorten wird das Konzept „Gesunde Familiengrundschule Aachen“ von den anerkannten Einrichtungen der Familienbildung in Aachen umgesetzt. Familiengrundschulen sind Orte für Bildung und Beratung im Stadtteil. Sie fördern den weiteren Ausbau eines multi-professionellen Netzwerks zur Unterstützung von Familien im Quartier und bündeln verschiedene, insbesondere präventive Angebote an den Grundschulen. Sie bilden sozialräumliche Knotenpunkte und eine Anlaufstelle für Familien. Zudem werden auf Anfrage der Eltern, Referenten zu unterschiedlichen Themen ins Elterncafé als Gäste eingeladen. Auf diese Weise wird eng an den Bedarfen der Eltern orientiert beraten und unterstützt. Familiengrundschulen sind Orte der Begegnung, Beratung, Partizipation und Bildung für Kinder und Eltern. Angelehnt an das Konzept der Familienzentren NRW setzen die Familiengrundschulen die kommunale Präventionskette im Primarbereich fort. Bei der „Gesunden Familiengrundschule“ wird das o.g. Konzept um den inhaltlichen Schwerpunkt „Gesundheit“ ergänzt.

Das Haus für Familien - Ev. Familienbildung Aachen hat die Arbeit in den folgenden Schulen übernommen:

  • Annaschule, EGS, Jesuietenstr. 18-20, 52062 Aachen
  • KGS Beeckstr. Beeckstr. 15-17, 52062 Aachen
  • Schule am Fischmarkt, Jesuietenstr. 8, 52062 Aachen
  • KGS Luisenstr. Luisenstraße 42, 52070 Aachen

 

 

 

Angebote aus dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona – für Kinder und Jugendliche“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend

Mit Hilfe dieser Förderlinie schaffen wir Angebote, damit Kinder, Jugendliche und ihre Familien Versäumtes wieder auf- und nachholen können.
Unsere Angebote in diesem Rahmen umfassen vorallem Angebote im Bereich der frühen Hilfen.
Die kostenfreie Eltern-Baby- und Kleinkindsprechstunde und das Familiencafé am Freitagnachmittag richten sich an alle Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren. Erfahrene Kinderkrankenpflegerinnen und Pädagoginnen geben Rat und Hilfe zu allen Themen rund um Babys und Kleinkinder.
Die Eltern-Baby-und Kleinkindsprechstunde richtet sich an Schwangere, Familien und Alleinerziehende mit einem Baby im Alter von bis zu drei Jahren, die Fragen oder Sorgen haben, sich informieren möchten oder einfach nur einen Austausch suchen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Im Familiencafé kommen Eltern ins Gespräch. Wir laden ein, einfach eine entspannte und anregende Zeit mit dem Kind und einen schönen Nachmittag in Gemeinschaft zu verbringen. Geschwisterkinder sind herzlich willkommen.
Durch die Unterstützung können wir unser Projekt „Willkommen – Familien Zeit schenken“ neu beleben. Seit 2008 unterstützt das Projekt Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr durch eine individuelle und unbürokratische ehrenamtliche „Nachbarschaftshilfe“.
Während der letzten zwei Jahre waren coronabedingt nur wenige ehrenamtliche „Einsätze“ möglich. Durch die Unterstützung der o.g. Fördermittel werden wir das Projekt wieder stärken.
Verlängerung der Elternstartkurse um bis zu 10 Treffen möglich. Sprechen Sie uns an!

 

 

LernWerk „Kurse zur Medienkompetenz"

Niederschwellige Kurse zur Medienkompetenz der Eltern

Niederschwellige Kurse zur Medienkompetenz für Frauen: Der Kontakt mit der digitalen Welt sowie deren Kenntnisse sind heute in unserer Gesellschaft selbstverständlich und im Alltag einer Familie sogar unabdinglich. Da die Umsetzung im Nahraum, d.h. direkt vor Ort stattfindet, wird ein niederschwelliger Zugang zu Wissen und den alltagsrelevanten Nutzungsmöglichkeiten von digitalen Medientechnologien ermöglicht. Das Angebot ist intragenerativ und inhaltlich auf die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst. Das Angebot passt sich sogar dem Kenntnisstand einer jeden einzelnen Person an. Die Themen und das Lerntempo werden individuell bestimmt.

Info und Kontakt: Marianne Kaufmann, Tel.: 0241-5152949 oder marianne.kaufmann@ekir.de

 

Patenprojekte "Willkommen Familien Zeit schenken" und "Chancenpatenschaften"

Viele Familien freuen sich über eine Begleitung im Alltagsleben, insbesondere bei der Beantwortung der Behördenpost oder bei Hilfe bei der Formulierung von Bewerbungsschreiben, und bei der Betreuung von Babys im ersten Lebensjahr und deren Geschwister. Wir freuen uns, dass uns ein Team von kompetenten, zuverlässigen und engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen zur Seite steht.

Unterstützung bei Behördenpost

Die Ehrenamtlichen leisten praktische, alltagsnahe Hilfe, und geben ihre Erfahrung weiter.
Sie sind im besten Fall zuverlässig, belastbar, tolerant und verschwiegen, helfen in den eben beschriebenen Situationen. Sie sind versichert, bekommen ihre anfallenden Fahrtkosten erstattet und wir bieten regelmäßige Fortbildungsangebote an. Das Ehrenamt ist in unsere professionellen Strukturen eingebunden und fachlich begleitet. In diese fachliche Begleitung muss selbstverständlich eine Kultur der Anerkennung und Wertschätzung integriert werden. Die Ehrenamtlichen erhalten die Chance, ihre Kompetenzen, ihr Wissen und ihre Ressourcen gewinnbringend für andere Menschen einzusetzen. Das Patenprojekt ist eine sehr gute Ergänzung unserer Arbeit und für die betroffenen Menschen in ganz besonderen Lebenssituationen ein großer Gewinn.

Willkommen – Familien Zeit schenken

Die Geburt eines Babys ist ein ganz besonderes Ereignis. Die Eltern sind überglücklich, aber alles ist anders. Das bisherige Leben wird auf den Kopf gestellt und der gewohnte Alltag umgekrempelt. In dieser Zeit brauchen Familien Unterstützung.
Diese Unterstützung bekommen sie von „Willkommen - Familien Zeit schenken“. Die Initiative versteht sich als moderne, organisierte Nachbarschaftshilfe. Sie ist eingebettet in die Arbeit der Evangelischen Familienbildungsstätte Aachen. Die Koordinatorin Astrid Simons begleitet die Ehrenamtlerinnen in ihrem Engagement. Diese unterstützen die Familien innerhalb des ersten Lebensjahres ein- bis zweimal pro Woche für jeweils zwei bis drei Stunden. Sie entlasten die Familien durch Kinderbetreuung, Begleitung zu Terminen, Gespräche, Hilfe bei der Organisation des Alltags, uvm.

 

Kursangebote / Projekte

Haus für Familien

Evangelische Familienbildung Aachen

Martin-Luther-Str. 16 |52062 Aachen
Tel: 0241-5152949
E-Mail: info@hausfuerfamilien-aachen.de

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Mo – Do                    8:30 - 16:00 Uhr

Mittwoch                    8:30 - 14:00 Uhr

Freitag                       8:30 - 15:00 Uhr

In den Schulferien:

Mo - Do    9:00 - 12:00 Uhr